Chancen und Risiken

Alle vorstehenden Angaben, Zahlenbeispiele und Entwicklungsprognosen sind mit Sorgfalt erstellt. Sie beruhen auf dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse, der bestehenden Gesetzesbestimmungen und sonstigen Vertragsverhältnisse. Weitere Regelungen enthält die Satzung der Genossenschaft. Eine Haftung für die tatsächlichen Entwicklungen und den Ertragsprognosen kann nicht übernommen werden.

Dies gilt auch für die Besteuerungsgrundlagen der Finanzverwaltung. Vor diesem Hintergrund muss deutlich hervorgehoben werden, dass es sich bei der Beteiligung dem Charakter nach um eine unternehmerische Beteiligung handelt. Bei ungünstiger Entwicklung kann dies bis zum Totalverlust der Einlage führen.

Solche ungünstigen Entwicklungen könnten trotz der sorgfältig ermittelten Werte in den Entwicklungsprognosen eintreten,
wenn z. B.

• die Sonneneinstrahlung deutlich hinter den prognostizierten Werten zurückbleibt,

• versteckte Qualitätsmängel der Anlage bzw. der verwendeten Module und Wechselrichter oder der Installation zu erheblichen Ausfallzeiten oder zu erheblichen Produktionseinschränkungen führen,

• unvorhersehbare Betriebskosten u. a. für laufende Reparaturen und Versicherungen deutlich über dem Planansatz liegen,

• die tatsächliche Nutzungsdauer der Photovoltaikanlagen bzw. einzelner Komponenten (z. B. des Wechselrichters) deutlich geringer ist, als nach den üblichen Annahmen vorhersehbar,

• nicht versicherte bzw. versicherbare Schäden an der Photovoltaikanlage eintreten,

• gesetzliche Rahmenbedingungen geändert werden und diese sich negativ auf die Rentabilität auswirken.